Herzlich Masal Tov zur Geburt Ihres Kindes

Die frischgebackenen Väter haben am Schabbat nach der Geburt auf Wunsch
Anrecht auf einen Aufruf zur Tora. Im Anschluss sprechen wir für Mutter und Kind noch einen Mischeberach.

BEI MÄDCHEN

Es gibt die Tradition, den Namen des Mädchens im Rahmen des Mischeberachs zu verkünden. Sehr gerne können Sie eine Simchat Bat in der Synagoge oder in einer Räumlichkeit im ICZ-Gemeindezentrum durchführen.

BEI BUBEN

Sehr gerne können Sie die Brit Mila Ihres Sohnes in der Synagoge Löwenstrasse (während oder nach Schacharit) oder einer Räumlichkeit im ICZ-Gemeindezentrum durchführen.

KIDDUSCH

Feiern Sie mit Verwandten und Freunden und sponsern Sie einen Kiddusch am Schabbat. Auch private Apéros, zum Beispiel nach der Brit Mila, sind möglich.

KONTAKT

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserem Netzwerk! Melden Sie sich bei Julia Schächter:
Telefon 044 283 22 40
E-Mail rabbinat@icz.org

Bat und Bar Mizwa

Ein grossartiger Moment steht bevor! Ihre Tochter feiert bald Bat Mizwa, Ihr Sohn in naher Zukunft Bar Mizwa. Wir freuen uns, wenn Sie dieses Ereignis in unserer Synagoge Löwenstrasse feiern, haben aber auch Verständnis, wenn Sie eine andere Lokalität bevorzugen. So oder so begleiten wir Sie und Ihr Kind!

ABLAUF

Sie erhalten ca. ein Jahr vor der Bat- oder Bar Mizwa vom Rabbinat alle wichtigen Informationen zugeschickt.
Das Anmeldeformular senden Sie dem Rabbinat bitte so schnell wie möglich ausgefüllt zurück.
Aufgrund Ihrer Angaben legt das Rabbinat das Datum des 12. oder 13. jüdischen Geburtstages fest.
Die Bat oder Bar Mizwa wird in der Regel am Schabbat unmittelbar nach dem 12. oder 13. Geburtstag gefeiert.
Bei Terminkollisionen, Feiertagen, Ferien oder auf Wunsch der Familie kann die Bat oder Bar Mizwa, nach Absprache mit dem Rabbinat auf einen späteren Schabbat verschoben werden.
Sollten an einem Schabbat Bar bzw. Bat Mizwa Feiern mehrerer Familien stattfinden, werden die betreffenden Eltern informiert.
Bitte vereinbaren Sie 2-4 Wochen vor der Bat oder Bar Mizwa einen Termin für ein persönliches Gespräch zwischen Eltern, Ihrem Kind und Rabbiner.

BAT MIZWA

 
Ihre Tochter kann an Ihrer Bat-Mizwa am Schluss des G’ttesdienstes einen Vortrag halten. Beachten Sie das Merkblatt.
 
Ihre Tochter kann den Bat Mizwa Kurs der Schule besuchen.

 

BAR MIZWA

Für das Leinen (Toravorlesung) Lernen des Wochenabschnittes haben wir ein Merkblatt mit den Namen von Lehrern zusammengestellt. Bei diesen Lehrern übernehmen wir die Kosten von maximal CHF 1500.-. Sollten Sie mit keinem dieser Lehrer einig werden, wenden Sie sich bitte an uns. Ihr Sohn sollte mit dem Lernen der Parascha erst beginnen, wenn Sie das von uns festgelegte Datum erhalten haben. Wenn Ihr Sohn in der Woche vor der Bar-Mizwa-Feier, gemäss jüdischem Kalender, bereits dreizehn Jahre alt ist, besteht die Möglichkeit, am Montag- oder Donnerstagmorgen ein erstes Mal zur Tora aufgerufen zu werden, sowie den ersten Abschnitt zu leinen.

 

Bar-Mizwa-Jungen halten in der Regel am Ende des G-ttesdienstes keine Rede.

Ihr Sohn kann am Bar Mizwa-Wochenende der Schule teilnehmen.

 

KIDDUSCH

Feiern Sie mit Verwandten, Freunden und der Gemeinde und sponsern Sie einen Kiddusch am Schabbat. Wir beraten Sie gerne.

KONTAKT

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserem Netzwerk! Melden Sie sich bei Julia Schächter:
Telefon 044 283 22 40
E-Mail rabbinat@icz.org

Mazal Tov – wir freuen uns, dass Sie den Partner oder die Partnerin fürs Leben gefunden haben.

Falls Ihr Partner oder Ihre Partnerin nicht Mitglied der ICZ ist, benötigt das Rabbinat den Nachweis der jüdischen Herkunft, z.B. die K’tuba der Eltern oder eine Bestätigung des Rabbiners. Wir bitten Sie:

  • so bald als möglich ein erstes Gespräch mit dem Rabbiner zu vereinbaren
  • ein Datum zu bestimmen
  • die Anmeldung für das Rabbinat auszufüllen

Das weitere Vorgehen finden Sie in der Anmeldung und auf dem Merkblatt:

 

Gerne feiern wir Ihre Hochzeit respektive die Momente rund um Ihre Heirat mit Ihnen:

  • Zelebrieren Sie Ihre Verlobung im Rahmen des Schabbat G’ttesdienstes in der Synagoge Löwenstrasse.
  • Begehen Sie in der Synagoge Löwenstrasse den Schabbat Chatan unmittelbar vor der Hochzeit.
  • Führen Sie Ihre Chuppa, die Trauzeremonie, in der Synagoge durch.
  • Mieten Sie eine unserer Chuppot (Traubaldachin).
  • Lassen Sie Ihr Hochzeitsfest im ICZ-Gemeindezentrum steigen.

 

KIDDUSCH

Feiern Sie mit Verwandten, Freunden und der Gemeinde und sponsern Sie einen Kiddusch am Schabbat. Wir beraten Sie gerne.

KONTAKT

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und unserem Netzwerk! Melden Sie sich bei Julia Schächter:
Telefon 044 283 22 40
E-Mail rabbinat@icz.org.

Das Auseinanderbrechen einer Ehe ist ein schwieriger Moment für alle Beteiligte. Gerne stehen wir Ihnen seelsorgerisch zur Seite und begleiten Sie, wie Ihre Ehe halachisch geschieden werden soll.

KONTAKT

Nehmen Sie bitte Kontakt mit Julia Schächter auf:
Telefon 044 283 22 40
E-Mail rabbinat@icz.org

Unser herzliches, aufrichtiges Beileid.

 

Die Abdankung, auf Hebräisch Lewaja, bietet einen würdigen Rahmen, um die Toten auf ihrem letzten Weg ehrenvoll zu begleiten. Es ist uns ein Anliegen, die Angehörigen mit Rat und Trost zu unterstützen.

 

Alle Informationen finden Sie in der Rubrik:

 

Friedhof >> Im Todesfall

Jüdisch werden

Immer wieder gibt es den Wunsch nach Gemeindeeintritt durch einen Giur (Übertritt zum Judentum). Ob jemand zum Giur angenommen werden kann, wird ausschliesslich vom Gemeinderabbiner entschieden, der im Falle einer Annahme dann auch den Giurprozess betreut. Für mehr Informationen kontaktieren Sie das Rabbinat rabbinat@icz.org.