Überblick

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Kaschrut – herausgegeben vom Rabbinat der ICZ.

 

Aktuelle Koscherliste (Stand: Juli 2021)

 

«Swiss Kosher»-App

Die neue «Swiss Kosher»-App erleichtert den täglichen Koscher-Einkauf und wird auf Deutsch, Französisch und Englisch angeboten. Sie ist für iPhone und Android verfügbar. Herausgeberin und Entwicklerin ist die Interessensgemeinschaft für koschere Lebensmittel IGfKL in Zusammenarbeit mit den Rabbinaten der orthodox geführten Einheitsgemeinden der Schweiz (Beth Din Schweiz).

 

Zum kostenlosen Download
⇒ Apple App Store (iPhone)
⇒ Google Play Store (Android)

Aktuelles

Koscher-Update vom 19.07.2021

Koscher-Update vom 19. Juli 2021 (Brot)

Neu erlaubt: Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass die Rabbiner der Einheitsgemeinden in der Schweiz gemeinsam entschieden haben, alle in den Supermärkten erhältlichen Thunfischkonserven in Wasser oder pflanzlichem Öl ohne weitere Zusätze ausser Salz zu erlauben.

 

Newsbild

Koscher-Newsletter vom 06.08.2020

Im vergangenen Jahr haben die Rabbinate der orthodox geführten Einheitsgemeinden in der Schweiz eine Koscherliste für Pessach herausgebracht. Sie umfasste ein breites Spektrum an Produkten, die auch ohne „Koscher le-Pessach“-Vermerk verwendet werden können. Diese Kooperation soll nun auch für das ganze Jahr gelten, und statt diverser Koscherlisten der einzelnen Gemeinden gibt das Beth Din Schweiz eine einheitliche Koscherliste heraus, die auf den bisherigen Koscherlisten der IGB und ICZ basiert.

Diese Liste lässt sich in der Smartphone-App „Swiss Kosher“ für Android und iPhone in drei Sprachen (Deutsch, Französisch, Englisch) abrufen; eine PDF-Version ist in Arbeit. Kontinuierlich werden Koscher-Updates der IGfKL sowie importierte koschere Produkte aus dem Ausland in die neue Koscherliste eingearbeitet. Ebenfalls werden weiterhin Schweizer Produkte von den Rabbinaten überprüft und aktualisiert.

In diesem Zusammenhang freut es uns, eine Reihe neuer Milchprodukte (Chalaw Stam) der Firma Züger in die Liste aufnehmen zu können – darunter sind diverse Frischkäse, Hüttenkäse, Mascarpone, Mozzarella, Quark und Sauerrahm. Die Details entnehmen Sie bitte dem Koscher-Newsletter unten. Wir hoffen, dass wir durch diese Kooperation die Informationen über koschere Produkte in der Schweiz optimieren und Ihnen als Konsumenten den Einkauf erleichtern können.

 

⇒ Koscher-Newsletter 6. August 2020

NEU: Milchprodukte (Chalaw Stam) der Züger Frischkäse AG in Oberbüren

Newsbild

Koscher Update vom 07.05.2020

Neu erlaubt:

Folgende Produkte der Firma Züger sind neu auf der Koscherliste, es muss auf das Identitätskennzeichen CH 5767 im Ovalkreis geachtet werden.

 

1) Züger Ricotta mit Büffelmilch

erhältlich bei Coop, Spar, Volg, Manor

 

2) Bio Frischkäse Nature lactosefrei

erhältlich bei Lidl und Spar

 

3) Züger Frischkäse Nature

erhältlich bei Spar und Manor

 

Achtung!

Ergänzung Zusätzliche neu erlaubte Produkte vom 28.04.2020

 

Betrifft Fleischersatz

Vom neu auf die Liste gekommenen planted.chicken Produkt gibt es (auch im Coop) auch eine gewürzte (marinierte) Version. Erlaubt ist jedoch nur die nature Version – im Coop gemäss EAN Code!

 

Ergänzung zum Koscher Update vom 28.04.2020

 

Die Snack Pearls, welche Milch enthalten, sind koscher im Sinne der milchigen Liste!

 

Zeichen

Koscher Zeichen

E-Nummern

Durch die Verwendung der E-Nummern wird die Kontrolle der Inhalte einerseits etwas leichter, andererseits geben die E-Nummern nur Information über die verwendete Substanzen, nicht aber über deren Ursprung.

Die E-Nummern machen keine Aussage über den Herstellungsprozess der Lebensmittel. Es besteht somit keine Garantie, dass nicht auf der gleichen Anlage unkoschere Lebensmittel ohne eine der Kaschrut genügenden Reinigung hergestellt werden. Zudem ist es so, dass gemäss dem Lebensmittelgesetz nicht alle Zusätze deklariert werden müssen, die jedoch nach der Halacha verboten sein können. Deshalb können die Angaben auf der Verpackung nicht verbindlich sein.

Die Regel der E-Nummern ist wie folgt:

  • E 100-180 sind Farbstoffe
  • E 200-297 sind Konservierungsmittel
  • E 300-385 sind Antioxidanten
  • E 400-466 sind Emulgatoren und Stabilisatoren
  • E 470-499 sind Fette
  • E 500-599 sind Mineralien und deren Verbindungen
  • E 600-1’000 sind andere Produkte.

Folgende E-Nummern beziehen sich auf Substanzen, die meistens nicht erlaubt werden können.

Nicht erlaubt

120
422
430
431
432
433
434
535
436
470
471
472
472a-472f
473
474
475
476
477
478
480
481
482
483
491
492
493
494
495
542
570
572
631
904

Auch andere E-Nummern können verbotene Ausgangsmaterialien enthalten. Viele oben erwähnte E-Nummern können auch speziell koscher fabriziert werden. Deshalb können sie auch in Koscher-Produkten, die unter Aufsicht produziert werden, vorkommen.

Vom gesundheitlichen Standpunkt aus sollen die folgenden E-Nummern mögIichst vermieden werden.

Möglichst vermeiden

102
104
110
122-124
127
131
132
142
151
210-219
310-312
320
310-312
320
321

Der koschere Fisch

Welcher Fisch ist nun koscher, welcher nicht? Hier finden Sie die Liste der koscheren und nicht-koscheren Fische in 4 Sprachen plus jeweils die lateinische Bezeichnung:
(aktualisiert: 03.05.2019)