Die Schule der ICZ

Die ICZ Schule umfasst den Ganon (Vorkindergarten), vier altersgemischte Kindergartengruppen, die Mittagsbetreuung, die Nachmittagsbetreuung (Hort), den Bar- und Bat-Mizwa-Kurs sowie den Religionsunterricht für Kinder, die die öffentliche Schule besuchen (Vorkurs und Unzgi).

In der ICZ Schule unterrichten wir insgesamt rund 150 Kinder in einer warmen und herzlichen Atmosphäre in grosszügigen, hellen und modernen Räumlichkeiten.
Im Kindergarten richten wir uns nach dem Lehrplan 21 und reichern das Curriculum mit jüdischen Inhalten an.
Jede Klasse wird von zwei Lehrpersonen geführt: Eine Lehrperson unterrichtet mit Schwerpunkt auf die weltlichen Themen und eine Lehrperson unterrichtet mit Schwerpunkt auf die jüdischen Inhalte. Im Fokus steht dabei die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes.

⇒ Unsere pädagogischen Leitsätze

⇒ Grundsätze jüdische Bildung

 

Schulleitung

Esther Beck
+41 (0)44 283 22 19
esther.beck@icz.org

Leitung Jüdisch

Elli Cohn
+41 (0)44 283 22 20
elli.cohn@icz.org

Schulsekretariat / Assistentin Schulleitung

Dina Solomir
+41 (0)44 283 22 56
dina.solomir@icz.org

Öffnungszeiten

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie verfügbar:
Montag
08:15 - 13:15 Uhr
Dienstag
08:15 - 13:15 Uhr
Mittwoch
08:15 - 13:15 Uhr
Donnerstag
08:15 - 13:15 Uhr
Freitag
08:15 - 13:15 Uhr

Link

Schulspezifisches

Ganon

Der Ganon der ICZ Schule steht Kindern ab dem vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Kindergarteneintritt mit vier Jahren offen. Die Kinder werden entsprechend dem Kindergarteneintrittsalter gemäss Volksschulgesetz für das jeweilige Schuljahr aufgenommen. Der Ganon bereitet die Kinder auf die Struktur des Kindergartens vor. Neben profanen Themen wie Jahreszeiten, Farben, Natur und Umwelt lernen die Kinder altersentsprechend die jüdischen Feiertage und Traditionen kennen und freuen sich jeden Freitag auf die Kabbalat Schabbat.

 

Die Kinder haben Gelegenheit, sich sozial und kreativ zu entfalten und auf Ausflügen gemeinsam die Welt zu entdecken. Grossen Wert legt der Ganon auf Geborgenheit und eine fröhliche Atmosphäre, in der sich die Kinder optimal entwickeln können. Um die Bewegung zu fördern, gehen die Kinder einmal wöchentlich ins Freie (Outdoor) und turnen regelmässig jede Woche im Haus. Unser Ganon verfügt über eine Bewilligung der Krippenaufsicht der Stadt Zürich und erfüllt die kantonalen Vorgaben für Betreuungseinrichtungen.

 

 

 

Unterrichtszeiten

07.45 - 08.00 Uhr
Früh-Auffangzeit
08.00 - 08.40 Uhr
Auffangzeit
08.40 - 12.00 Uhr
täglich

Kindergarten

Der Kindergarten der ICZ Schule ist als privater Kindergarten kantonal anerkannt und erfüllt alle entsprechenden Vorgaben. Wir richten uns nach dem Lehrplan 21 und reichern das Curriculum mit jüdischen Inhalten an. Im Fokus steht dabei die individuelle Entwicklung jedes einzelnen Kindes.

Der Besuch des Kindergartens untersteht der obligatorischen Schulpflicht, Absenzen müssen durch die Schulleitung bewilligt werden.

 

Unsere Kindergartengruppen werden im Team von je einer Lehrperson für die jüdischen Inhalte und einer Lehrperson für die profanen Themen unterrichtet. Die Zielsetzung unseres Kindergartens ist es, profane und jüdische Themen integrativ und mit gegenseitiger Unterstützung zu unterrichten.

 

Im Kindergarten wird die Identität des einzelnen Kindes und der Gruppe gestärkt. Dabei sind sich die Kinder bewusst, dass sich in unserer Schule Kinder unterschiedlicher religiöser Ausrichtungen befinden. Diese Vielfältigkeit trägt dazu bei, dass die Kinder sich gegenseitig respektieren lernen, dies auch in Bezug auf andere Religionen.

 

Unser Kindergarten steht allen Kindern von ICZ-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Die Kinder müssen gemäss Volksschulgesetz bis spätestens 31. Juli im Jahr des Kindergarteneintritts vier Jahre alt sein.

 

 

Unterrichtszeiten

07.45 - 08.00 Uhr
Früh-Auffangzeit
08.00 - 08.40 Uhr
Auffangzeit
08.40 - 12.00 Uhr
Kindergarten
12.00 - 14.00 Uhr
Kindergarten 2. Jahr: Di und Do (inkl.Mittagessen)

Hebräisch Lesen

Hebräisch/Lesen: 35 min täglich

Ergänzende Betreuung

Gerne leisten wir unseren Beitrag an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit zusätzlichen Betreuungsmöglichkeiten für unsere Mitglieder.

 

Früh-Auffangzeit

Von 7.45 bis 8.00 Uhr können die Kinder aus allen Gruppen in den Räumlichkeiten des Ganons (1. Stock) spielen und werden von unseren Mitarbeiterinnen betreut. Diese Früh-Auffangzeit ist kostenlos.

 

Mittagsbetreuung

Die Mittagsbetreuung mit einem warmen Mittagessen findet im Anschluss an den Ganon und den Kindergarten täglich von 12 bis 14 Uhr in den Räumlichkeiten des Ganon und der Kindergartengruppen statt. Dieses Betreuungsangebot ist kostenpflichtig.

Die Kinder haben die Möglichkeit, sich in weiteren Räumen der ICZ zu bewegen und zu spielen.

 

Nachmittagsbetreuung (Hort)

Anschliessend an den Mittagstisch können die Kinder von 14 bis 18 Uhr die Nachmittagsbetreuung besuchen. Jede Woche wird den Kindern ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm geboten. Die Kinder bekommen ein Zvieri und können an verschiedenen Spielangeboten im Haus teilnehmen. Dieses Betreuungsangebot ist kostenpflichtig.

 

Ferienbetreuung

Während der Sport-, Sommer- und Herbstferien organisieren wir nach Möglichkeit eine Ferienbetreuung. Die Kinder werden dabei von unserem qualifizierten Betreuungsteam betreut. Dieses Betreuungsangebot ist kostenpflichtig.

 

Religionsunterricht

Kindern, die eine öffentliche Primarschule besuchen, steht der Religionsunterricht der ICZ Schule offen.

Die Kinder lernen jüdische Feiertage und Traditionen kennen, sie setzen sich mit der biblischen und jüdischen Geschichte auseinander, sie lernen Tefila (Gebet) und üben sich im Hebräisch-Lesen. Die kleinen Gruppengrössen ermöglichen den Lehrpersonen auf den unterschiedlichen Kenntnisstand der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Unser Ziel ist es, dass die Kinder erleben, was es bedeutet, ein jüdisches Leben zu führen, dass sie sich mit ihrer jüdischen Identität auseinandersetzen und dass sie sich ernsthaft mit jüdischen Texten, Werten, Geschichten und uralten wie auch aktuellen Debatten auseinandersetzen.

Der Religionsunterricht findet mittwochs von 13.45 bis 15.30 Uhr in der ICZ statt. Anschliessend finden die Iwrit- bzw. iTaLAM-Klassen von 15.30 bis 16.15 Uhr statt. Für ICZ-Mitglieder ist der Religionsunterricht kostenlos.

Drei- bis viermal jährlich gibt es am Sonntagmorgen einen so genannten «Blockunzgi». Wir glauben, dass die Familie eine unschätzbare Rolle bei der Bildung der jüdischen Identität spielt. Deshalb sind die Eltern eingeladen, mit ihren Kindern den Unzgi zu erleben und sich auf das gemeinsame Lernen einzulassen. Zusätzlich feiern alle Unzgi-Familien gemeinsam Kabbalat Schabbat mit einem festlichen Abendessen im Beisein unseres Rabbiners Noam Hertig.

Ta-Schma

Ta Schma

Die ICZ ist stolz darauf, „Ta Schma“ anzubieten, ein Programm für Jugendliche ab der 7. Klasse. „Ta Schma“ ist aramäisch und bedeutet „komm und lerne“.

Das Programm fördert die aktive Auseinandersetzung mit jüdischen Ideen in verschiedenen Formaten und schafft Möglichkeiten für Inspiration, gemeinsame Erlebnisse und angeregte Diskussionen.

„Ta Schma“ eröffnet neue Welten und gibt den Jugendlichen eine Plattform, sich auszutauschen und an jüdischen Fragen weiterzuforschen.
Jedes Treffen, das von einer Fachperson geleitet wird, konzentriert sich auf relevante jüdische Themen, die zum Aufbau einer jüdischen Identität im 21. Jahrhundert beitragen. Wir hoffen, dass Sie Ihr Kind zur Teilnahme ermutigen.

Über den Button kann jede/r Jugendliche uns seine/ihre Kontaktdaten mitteilen, um über Veranstaltungen, Events usw. informiert zu werden.
Wir freuen uns auf Inputs über Interessen, Fragen zum Judentum und Ideen für interessante Themen zukünftiger Veranstaltungen.

 

⇒ Zum Formular

 

Bat / Bar Mizwa Kurs

Die Bat und Bar Mizwa sind ein Meilenstein im Leben jüdischer Teenager. Sie werden mit 12 respektive 13 Jahren mündige Erwachsene im religiösen Sinne. Wir bereiten die Jugendlichen auf diesen neuen Lebensabschnitt mit für sie speziell konzipierten Kursen vor. Weitere Informationen erhalten Sie auch im Teil Religiöses. Für ICZ-Mitglieder ist der Kurs kostenlos.

Bat Mizwa Kurs

Mit ihrem Eintritt in das Jüdische “Erwachsen-sein” beginnen Bat Mizwa Mädchen, mitverantwortlich für unsere Gemeinde und unsere Welt zu sein. Unsere Weisen lehren uns, dass die Welt auf drei Säulen steht: “… auf der Tora, auf der Awoda (Gottesdienst) und auf Gemilut Chassadim (Liebeserweisung).” (Pirkei Awot 1:2). Was bedeuten diese drei Säulen genau und wie können die Bat Mizwa Mädchen dazu beitragen?

Im Bat Mizwa Kurs wird auf diese Fragen eingegangen und das Suchen nach deiner eigenen jüdischen Identität thematisiert. Die Mädchen besuchen an 6 Sonntagen einen Schiur, in dem darüber gemeinsam gelernt wird und durch verschiedene Aktivitäten und Projekte erlebt und diskutiert wird. Am Ende des Kurses soll als besonderer Höhepunkt für die Bnot Mizwa ein gemeinsamer Schabbaton stattfinden: ein lockeres Wochenende mit speziellem Programm, mit Aktivitäten und Überraschungen.
Zum Abschluss erhalten die Mädchen ihre Bat Mizwa-Urkunde.

Für ICZ-Mitglieder ist der Bat-Mizwa-Kurs kostenlos.

 

Bar Mizwa Wochenende

Das Bar-Mizwa Wochenende ist ein zentraler Event für die Vorbereitung der diesjährigen Bar-Mizwa Jungen auf ihren grossen Tag und ihr jüdisches Erwachsensein. An einem gemeinsamen Wochenende in Lengnau AG, begleitet vom Gemeinderabbinat, vertiefen sie sich in gesellschaftliche und religiöse Themen. Das Wochenende wird an zwei Abenden thematisch vorbereitet und durch einen Nachbearbeitungsabend abgeschlossen. Jeder Junge verpflichtet sich dazu, an einem Chessed-Projekt teilzunehmen. Zum Abschluss erhält jeder Junge eine Bar Mizwa-Urkunde.

Für ICZ-Mitglieder ist der Bar Mizwa-Kurs kostenlos.

Weitere Informationen zum Leinen und Bar Mizwa finden Sie hier.

 

 

Wichtige Dokumente

Hier sind alle wichtigen Dokumente für das Schuljahr aufgelistet. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.